ICONIC AWARDS 2019: Innovative Interior: Gewinner aus der internationalen Einrichtungsbranche

Smartes Duschsystem oder flexible Leuchte, schillernder Bodenbelag oder lässige Lounge-Landschaft: Die Gewinner der ICONIC AWARDS 2019: Innovative Interior zeigen die neuesten Trends im Interior Design. Der Rat für Formgebung präsentiert die Gewinnerprojekte in einer Ausstellung vom 14. bis zum 20. Januar 2019 in Köln im Rahmen des Programms »Design im Kunstverein«.

Die Teilnehmerzahl des internationalen Wettbewerbs erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr um 9% auf knapp 550 Einreichungen. Insgesamt vergab die Jury 31 Mal die Auszeichnung »Best of Best« für herausragende Designleistungen in den Kategorien Möbel, Outdoorprodukte, Bad und Wellness, Büro und Arbeitsplatz, Gebäudeausstattung, Küche und Haushalt, Leuchten, Textilien, Wand, Boden und Decke. Die Preisverleihung findet am 13. Januar 2019 im Kölnischen Kunstverein statt. Am selben Abend wird die Gewinnerausstellung eröffnet, wozu die Öffentlichkeit herzlich eingeladen ist.

Alle Gewinner der ICONIC AWARDS 2019: Innovative Interior finden Sie in unserer Online-Galerie:
www.innovative-interior.de/gewinner


Design im Kunstverein
Im Januar 2019 wird Köln während der imm cologne zum Treffpunkt für die Einrichtungsbranche und Interior Design-Fans gleichermaßen. Unter dem Motto »Design im Kunstverein« wird in den Räumlichkeiten des Kölnischen Kunstvereins ein spannendes Programm rund um das Thema Design stattfinden. Teil dieses Programms ist die exklusive Ausstellung der Gewinnerprojekte der ICONIC AWARDS 2019: Innovative Interior. Im Kölnischen Kunstverein wird sie über den gesamten Messezeitraum hinweg zu einem attraktiven Programm-Highlight für das design- und kunstaffine Publikum.

In Kooperation mit der Stiftung Deutsches Design Museum werden in diesem Kontext zusätzlich Führungen durch die Gewinnerausstellung angeboten. Wer selbst kreativ werden möchte, hat dazu in einem Kurz-Workshop die Möglichkeit: Der »10-Minuten-Stuhl« ist eine gestalterische Fingerübung, bei der die aktive, gestalterische Auseinandersetzung mit begrenzten Materialien im Zentrum steht.

Ein weiterer Programmpunkt ist die Ausstellung der Gewinner des Newcomer-Wettbewerbs ein&zwanzig 2018. Die ausgezeichneten Projekte, die im April in Mailand zum Salone del Mobile erstmalig gezeigt wurden, werden erneut präsentiert.


Die ICONIC AWARDS: Innovative Interior als Trendbarometer
Trend Genuine: Angesichts unserer zunehmend technisierten Umwelt, wird vermehrt auf ursprüngliche Materialien und Zitate aus dem Handwerklichen zurückgegriffen. Kombiniert mit neuen Möglichkeiten hinsichtlich Verarbeitung und innovativen Materialen führt dies zu frischen Objekt- und Raumwelten.

Trend Jewel: Bei diesem Trend wird es opulent mit dem Einsatz von Gold, Silber, Marmor, kräftigen, expressiven Farben, Formen und Mustern, funkelnden Accessoires und schillernden Oberflächen auf dunklen Wänden und Bodenbelägen in violett, braun oder schwarz.

Trend Summer Party: Hier geht es um Naturerlebnisse als Ausdruck von Freiheit und Ausgleich zum urbanen Alltag – ob Outdoorküchen, Loungelandschaften für den Garten oder Möbel, die sich aufgrund robuster Materialien auch für den Einsatz draußen eignen. Sie verlagern den Ort der Sozialität in den Außenbereich und lassen die vermeintlichen Gegenwelten verschmelzen.

 

Rat für Formgebung
Der Rat für Formgebung zählt zu den weltweit führenden Kompetenzzentren für Kommunikation und Wissenstransfer im Bereich Design und Marke. Seinem Stifterkreis gehören aktuell mehr als 300 Unternehmen an. Der Rat für Formgebung wurde 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages gegründet, um die Designkompetenz der deutschen Wirtschaft zu stärken. Seine vielseitigen Aktivitäten verfolgen ein Ziel: die nachhaltige Steigerung des Markenwerts durch den strategischen Einsatz von Design zu kommunizieren.

Zurück